top of page

12 Bilder vom 12.7.2023 - mein kreativer Tag!

Zwölf Bilder zu zeigen, am jeweiligen 12. eines Monats ist ein tolles Blogformat, um dir einen kleinen Einblick in mein normallo Leben zu geben.


Ich habe heute 4 Kreativprojekte beendet und mit einem weiteren bin ich richtig weit gekommen.

Das gefällt mir richtig gut und zeigt mir wieder, am Stück arbeiten ohne lästige Unterbrechung macht den Unterschied.


Mein Kreativprojekt: "Wütend, traurig oder gut drauf- Zeig wie es dir geht, mit Farbe Stoff und Fantasie!", dass ich letztes Jahr zusammen mit Heike Heiß auf die Beine gestellt habe, wird am kommenden Samstag, in Lampertheim, wo der hessische Familientag stattfindet, gezeigt.

Wenn dich das Projekt für Kinder interessiert, kannst du hier mehr darüber lesen und in dem Blogbeitrag siehst du die ersten genähten Fahnen und erfährst, warum Kinderkunst so wichtig ist.

Die Fahnen werden aus dem Fenster der Schillerschule gehängt.

Das ist eine Grundschule, die mitten in Lampertheim ist. Darüber freuen wir uns sehr!

Heute war ich in der Schule und wir haben ausgetüftelt, wie die Fahnen hängen.

Herzlichen Dank an das Schulleitungsteam.💖


Dort können die Kunstwerke der Kinder im Wind flattern und bekommen hoffentlich die Aufmerksamkeit, die ihnen gebürt.



Die anderen 3 beendeten Projekte sind eher lachhaft. In meiner Kiste der unfertigen Projekte lag ein Rock, wo noch die Druckknöpfe angenäht werden mussten, ein Kleid, wo der V- Ausschnitt mit einem Beleg zu versehen war. Und an meinem fertigen Quilt fehlte die Aufhängung.


Warum habe ich es eigentlich nicht gleich gemacht? Es war wirklich kein Hexenwerk.






Belohnt habe ich mich mit dem Quilten an meinem fast fertigen Wandbehang.

Der Stoff ist selbst gerostet, gefärbt und bedruckt.



Ich bin mit dem Quilten fast fertig geworden, so dass ich den Stoff für die Umrandung ausgesucht, gebügelt, geschnitten und teilweise angenäht habe.



Abends habe ich dann noch ein Video aufgenommen.

Es war noch nicht perfekt, aber ich weiß jetzt, wie ich es besser machen kann.

Ich war mit dieser App in Canva und habe gezeigt, wie man einen genähten Quiltblock duplizieren und spiegeln kann.

So sieht man direkt, wie das Quiltmuster mit den ausgesuchten Farben wirkt und welche Möglichkeiten die Anordnung des Musters bietet.



Den ganzen Tag beim Nähen, hat mich unsere Katze Nicky begleitet.

Sie hat eine fette Schramme am Kopf und hatte daher am Montag Narrenfreiheit. Sie durfte meinen Nähstuhl belagern!

Heute ging es ihr wieder sehr gut. Sie aß gut und war wieder so wie immer.


ABER: Sie hat meinen Nähstuhl besetzt. Ich versuchte zuerst dagegen zu halten, sodass wir zusammen auf dem Stuhl saßen. Gemütlich war das nicht.



Kennst du den Spruch: Weggegangen, Platz vergangen?

So erging es mir, die Katze hat den Stuhl den ganzen Tag nicht mehr freigegeben.



Was soll ich dazu sagen?

Ich habe im Stehen genäht.😹


Kreative Grüße Birgit

Comments


bottom of page