Korallen häkeln Teil 1- einfach erklärt für Kinder

Das aktuelle Projekt des Frieder Burda Museums - Häkeln für die Weltmeere verknüpft alle Themen für die ich brenne, wie Textilkunst, Kreativität, Umwelt, Nachhaltigkeit und Gemeinschaft.

Dafür werde ich die nächsten Monate die Werbetrommel rühren, um viele Menschen zum Mitmachen zu bewegen.


Wenn ihr mehr Info wollt, schaut auf die Homepage des Burda Museum und auf meine Webseite.


Baden - Baden Satelitte Reef


Durch Häkeln entsteht ein Kollektivkunstwerk, das Baden -Baden Satelitte Reef.

Vorbild ist ein Riff, dass die Wertheim Schwestern im Herbst 2020 im Great Barier Reef entdeckt haben.

Ich will zum Mitmachen motivieren mit einer traditionsreichen Handarbeitstechnik um auf ein globales Problem aufmerksam zu machen und freue mich auf viele begeisterte Kreative.


Für die einzelnen Korallen werde ich die nächsten Wochen Anleitungen schreiben und zeigen, wie aus Luftmaschen und festen Maschen unsere Unterwasserwelt entsteht.

Die Anleitungen sollen für euch nur ein Anfang sein.

Ein Zündfunke für euere eigene Kreativität.

Wenn ihr das Prinzip kennt, werden Korallen nach euerer Fantasie entstehen.

Legen wir los:


Was muss man können


Materialien

-Wolle, ich empfehle Stärke 3,5 - 5. Wollreste eigenen sich super. Knäuel, mit dünnem Faden nehmt einfach doppelt.

-passende Häkelnadel


Anleitung Koralle A

Ich habe hier mit 12 Luftmaschen begonnen. In die 12. Luftmasche habe ich weitere 3 Maschen reingehäkelt.


Wie das geht, könnt ihr in dem kurzen Video sehen.






Danach habe ich in den kleinen Luftmaschenring aus den 3 Luftmaschen 6 feste Maschen reingehäkelt. Jetzt kommt der absolut entspannte Teil.

In jede 2. feste Masche häkelt ihr 2 feste Maschen. Immer wieder!



Hier seht ihr jetzt schon deutlich, wie sich die Koralle wellt.


Je mehr Reihen ihr häkelt, desto welliger und kugeliger wird diese Koralle.




Viel Spaß beim Häkeln für die Weltmeere!