top of page

Jahresrückblick 2021 - Aus dem Nähkästchen geplaudert



Die Idee, das alte Jahr bewusst Revue passieren zu lassen, ist mit Judith Peters und ihrer inspirierenden Challenge Jahresrückblog zu meinen to do`s am Jahresende geworden.

Es bringt meine fleißigen Gedankenbienchen in extra Wallung und sortiert dabei meinen Kopf.



Inhaltsverzeichnis


Häkeln für die Weltmeere- ein inspirirendes Gemeinschaftsprojekt

Love.Life.Create- Online Kreativ Summit

Populär-Nein, ich bin nicht übergeschnappt

BCE- Kein Geheimbund, sondern ein Netz toller Frauen

Begeisterte Urlauber in Lampertheim- Nein, kein Witz

Handkäse bei SWR 3 und was ich damit zu tun habe

Urlaub im Viererpack

Umzug mal drei

Vegane Ernährung- Dauerhaft nicht mein Ding

Ein Jahr ohne Katzenbilder ist möglich, aber sinnlos

Kokomailart

Die drei besten Blogartikel 2021

Ausblick und Ziele 2022

Danke




Häkeln für die Weltmeere - Ein inspirierendes Gemeinschaftsprojekt


Ein Projekt des Frieder Burda Museum, auf das ich bei Facebook stolperte, hat mich sofort begeistert. Viele Kreative wurden dabei animiert, Korallen in vielen Farben und Formen zu häkeln. Damit soll die Natur nachgeahmt und gleichzeitig auf den schlechten Zustand des Great Barrier Reef aufmerksam gemacht werden.

Die Wertheim Schwestern aus Australien haben die Aktion vor Jahren initiiert und sehr erfolgreich in vielen großen Städten ausgestellt.


Anette Jansen vom Alten Haus in Hofheim war sofort begeistert. Aber es fanden sich schnell weitere Frauen, die das Projekt genauso toll fanden.

So organisierte Elke Günderoth Treffen im London Pub, um zusammen Korallen zu häkeln. Heike Heiß animierte Eltern und ihre Kids aus der KiTa in Neuschloss. Sie hatten zum Schluss drei Riffe erstellt. Die waren echt der Hammer. Tina Trommershäuser hat im Malhaus mit den Kindern Unterwasserlandschaften mit Farbe und Pinsel entstehen lassen.

Das war das erste Riff, das Anette zusammengestellt hat. Das war schon richtig toll!


Im Alten Haus in Hofheim zeigte uns Andreas Brandl die fantastische Unterwasserwelt in einem spannenden Video.

Die Tage vor der Abgabefrist war viel los bei mir. Tüten und Kisten mit Korallen wurden abgegeben. Das Feedback war eindeutig. Alle waren begeistert und mit viel Spaß kreativ.

Die jüngste Teilnehmerin war 12 und die Älteste 83.




Am Sonntag, den 13.11.2021 fuhr ich mit 1320 Korallen nach Baden-Baden.

Und meinem Mann Volker, der mich begleitete und mir half, die vielen prall gefüllten Tüten ins Museum zu schleppen.

Mittlerweile wurden alle abgegebenen Korallen im Museum gezählt und es sind über 40. 000!


Love.Life.Create - 1. Online Kreativsummit

Im Oktober 2021 war ich zusammen mit Marianne Körner, Gründerin der Love.Life.Create, Gastgeberin der 1. Online Kreativsummit. Zusätzlich gab ich noch einen Workshop zum Thema Mixed Media.


In vier Tagen teilten 21 Referentinnen in 20 Workshops, Anleitungen und Interviews ihr Wissen.

Unsere Referentinnen versprühten so viel Kreativität, Energie und kreative Power.

Es war einfach mega!


Im November beschlossen Marianne und ich für unsere Teilnehmerinnen einen Adventskalender zu erstellen. In 24 Mails, motivieren wir unsere Teilnehmerinnen sich die Inhalte der Summit noch einmal anzuschauen. Die Workshops und Interviews sind einfach so randvoll mit wertvollem Wissen, dass sich das richtig lohnt.

Gerade erstellen wir ein digitales Magazin. Hier schreiben wir über die Inhalte der vergangenen Summit. Außerdem finden sich kreative Tipps aus unterschiedlichen Sparten.

Und wer genau hinschaut, kann erahnen, wer und was in der nächsten Summit kommen könnte.


Populär - Nein, ich bin nicht übergeschnappt!

Das ist der Name des Kurses, den mein Mann mir zum Geburtstag im Sommer geschenkt hatte. Er begann im September 2020. Dort lernte ich wie eine gute Webseite aussehen sollte. Suchmaschinenoptimierung, um von Google gefunden zu werden und Keywordrecherche um einen erfolgreichen Blogartikel zu schreiben.

Manchmal brummte mir so der Kopf, dass ich dachte, ich kriege es nicht gebacken.

Aber Zeit hatte ich ja, es war ja sonst nix los - außer dauernd Lockdown mit Kontaktsperren.

Und so haben die Kursteilnehmerinnen und einige Teilnehmer, mit vereinten Kräften und gegenseitiger Unterstützung, alles was wir uns vorgenommen hatten, auf die Reihe gekriegt. Yeah!


BCE - kein Geheimbund, sondern ein Netzwerk toller Frauen

Im März konnten viele aus der "Populär"-Gruppe einfach nicht Tschüsss und Alles-Aus-und -Vorbei sagen. So gründeten wir kurzer Hand eine neue Facebookgruppe.

BCE - Best Community Ever - Gemeinsam weiter wachsen.

Was ich nie für möglich gehalten hätte, passierte. Die Gruppe war weiterhin so aktiv, die Hilfsbereitschaft hörte nicht auf, trotz besserem Wetter und einem neuen Leben ohne Lockdown.

Wer Fragen hat, bekam geholfen - bis heute.

Eine absolute Technik- und Textfachtfrau und Expertin für lactosefreie, leckere Kuchenrezepte ist Eva Dragosits.

Einige Zoomcalls , wo sie ihr Wissen teilt, gehen auf ihre Kappe. Herzlichen Dank!

Einen extra Dank auch an Philine Bach. Sie ist Fotografin und kreuz und quer durch Deutschland gefahren und hat von vielen aus unserer Gruppe Fotos gemacht.

Die Bilder sind ohne Ausnahme absolut authentisch, wirken überhaupt nicht gestellt und alle wunderschön.

Tada, hier mein Bild!



Patricia Nicolaysen, Fachfrau für Stressmanagement betreut die Facebookgruppe, mit Herz und Verstand.

Du machst das so sensationell. Herzlichen Dank, liebe Patricia!


Begeisterte Urlauber in Lampertheim? Nein, kein Witz.

Schon seit Jahren gibt es in Lampertheim eine sehr rührige Marketingabteilung, die Lampertheim zum Urlaubsort machen wollen.

Darüber wird im Ort viel gelästert und gelacht.

Aber ich hatte 15 Frauen aus meinem Netzwerk BCE hier im September.

Die waren so begeistert!

Wir waren Abendessen bei Nunzio, im Pub bei Hacky, frühstücken im Schmerker und wir machten einen Stadtrundgang in Worms.


Das war einfach sooooo mega schön!

Wenn ihr darüber mehr lesen wollt, könnt ihr auf meinem Blogbeitrag und bei Melanie Haffner alle Einzelheiten erfahren.