top of page

Kosmetiktasche nähen ohne Schnittmuster- mit großer Öffnung

Hattest du auch schon fast den gleichen Gedanken / Idee mit einem Menschen aus deinem Umfeld?


Ich bin im Redaktionsteam von Sabine von SewSimple und wir haben eine Whatsapp-Gruppe mit allen Redakteurinnen.

Ich schicke ein Bild von meiner neuen Kosmetiktasche und frage, was die Anderen von der Tasche halten.

Ich hatte sie genäht und das sollte mein nächster Blogbeitrag bei SewSimple werden.

Da schickt Sabine ein Bild ihrer Kosmetiktasche Offenherzig im genau gleichen Stil genäht.

Sie meinte, der Beitrag dazu erscheint morgen.

Was kann ich dazu sagen? Wir sind definitv auf gleicher Wellenlänge unterwegs!

Gleiche Idee und super umgesetzt von ihr!💖



Nachdem ich ihren ausführlichen Blogbeitrag gelesen hatte, der keine Fragen offen lässt, war klar, dass ich auf meiner Seite dazu ebenfalls einen Blogbeitrag veröffentliche.

Denn meine Tasche ist komplett anders genäht und hat eine Zwischengröße.

Das ist doch für alle Leserinnen ein echter Mehrwert.

Verschiedene Wege führen zum gleichen Ergebnis.

Such dir den Weg, der dir am besten zusagt.

Und wenn du Sabines Newsletter abonnierst, bekommst du den Schnitt und viele andere tolle Freebies, kostenlos.




Fertige Taschengröße

20 cm breit, 6 cm hoch, 12 cm tief


Materialien

Nähmaschine, Schere, Stecknadeln, Vlieseline, Faden, Schere, Fadenschere

Reißverschluß 40 cm lang

S320 Schabrackeneinlage oder Volumenvlies H630 oder H640.

Bei Bedarf auf das Innenfuter H 280 bügeln. Je nachdem welchen Stand deine Tasche haben soll.



Stoffzuschnitt

Außenstoff 30 x 40 cm groß

Futterstoff 30 x 40 cm groß



Anleitung:


Stoffe und Vlieseline zuschneiden und an jeweils allen 4 Seiten 9x9 cm große Quadrate ausschneiden.

Das ergibt später die Höhe der Kosmetiktasche, abzüglich der Nahtzugaben.




Die Außenseite falls gewünscht verstärken. Ich finde die Schabrackeneinlage S 320 toll. Sie hat kein Volumen, ist aufbügelbar und gibt jeder Tasche einen tollen Stand. Das Innenfutter musst du dann nicht verstärken.




Markiere dir die Mitte der Stoffe und den Reißverschluss mit einem Knips.

Lege die obere Seite des Reißverschluss auf die rechte lange Seite deines Stoffes.



Ich nähe mittlerweile viele Reißverschlüsse an, ohne Stecknadeln. Ich fange daher in der Mitte des Reißverschluss an zu nähen fast bis zum Ende.




Dann nähe ich die andere Hälfte von oben bis zur Mitte an.

Auf der anderen Seite gehe ich genauso vor.


Nähe bitte nicht ganz bis zum Ende, sondern höre einen Zentimeter vorher auf.



Jetzt ist der Reißverschluss mit den Außenseiten verbunden.



Um das Futter mit dem Reißverschluss zu verbinden, lege ich den Stoff wie auf dem Bild auf.



Mein Futterstoff befindet sich unten und ich nähe einfach auf der schon bestehenden Naht entlang.

Das hat den großen Vorteil, dass der aufzunähende Stoff sich nicht verschiebt.




Wenn beide Seiten des Futters angenäht sind, sieht das so aus. Die äußeren langen Kanten des Reißverschluss sind nun sauber eingefasst.



Hier siehst du es gut, dass ich die Naht nicht ganz bis zum Rand genäht habe, sondern einen Zentimeter vorher aufgehört habe. Warum das so wichtig ist, erfährst du gleich.



Der nächste Schritt ist das Schließen der offenen Quadrate an der Seite.



Nähe hier nicht auf den Reißverschluss, sondern nur die Stoffquadrate aufeinander. Das machst du an allen 4 offenen Quadraten. (2 Mal Außenseite, 2 Mal Futter)



Hier siehst du es haargenau!




Wende die Kosmetiktasche durch die Reißverschlussöffnung.



Der eine Zentimeter, den du nicht genäht hast, hilft dir jetzt, dass du beim Einklappen der Nahtzugabe an den Seitenteilen einen schönen und sauberen Übergang hinbekommst.



So sieht das nun aus.




Hier erkennst du, dass der Übergang tipptop aussieht.


Knappkantig abnähen, mit einem Stich, mindestens 3,5 mm.



Jetzt kommen die ausgeschnittenen Quadrate aus dem Innenfutter, 9 x 9 cm groß, zum Einsatz.

Diese brauchen wir jetzt um die Enden des Reißverschluss zu versäubern. Diese Enden nähen wir zuerst zusammen.

( Bild ganz rechts)

Die kleinen Stoffquadrate habe ich dann halbiert, wieder aufgeklappt und dann die Stoffenden in die Mitte gelegt. Das siehst du auf dem Bild ganz links.




Das kleine Stoffquadrat lege ich um die Enden des Reißverschluss und schlage die seitlichen Nahtzugaben nach innen. Jetzt kann ich auf einen Rutsch alle 4 Seiten nähen.

Auf der anderen Seite fädele ich jetzt den Zipper auf den Reißverschluss auf und nähe ebenfalls ein Stoffquadrat um das Ende des Rv.




Wenn du die Seitenteile bügelst, hält sie besser ihre tolle Form.




So sieht sie nun aus, meine kleine Kosmetiktasche mit großer Öffnung.






Hier mit geschlossenem Reißverschluss. Die Enden des Reißverschluss habe ich einfach nach innen geklappt.



Ich bin ganz begeistert vom Ergebnis und wünsch dir ganz viel Erfolg beim Nähen der Kosmetiktasche.


Kreative Grüße Birgit





PS Die 1. kostenlose Ausgabe des Kreativmagazins Love Live Create steht für dich zum Download bereit.

Marianne Körner und ich wünschen dir ganz viel Freude und Inspiration beim Lesen.


love-live-createNo1-final
.pdf
PDF herunterladen • 5.41MB

Comments


bottom of page