Kreative Beschäftigung für dein Kind

Du denkst, dein Kind könnte mehr Kreativität in seinem Leben vertragen?

Aber du hast keine Ahnung, wie du das ändern sollst?

Dann lies meinen Beitrag dazu mit meinen 33 besten Tipps:

So förderst du die Freude an der Kreativität.



Kreativ mit Wolle- so fing es bei mir an

Meine Kreativität begann mit Wolle und einer Häkelnadel.

In der Schule, in der 3. Klasse im Handarbeitsunterricht.

Das machte mir mega viel Spaß, obwohl es mir gerade am Anfang nicht besonders leicht fiel. Ich hatte auch niemanden der mich unterstützen könnte.

Und so brachte ich mir weitestgehend alles alleine bei. Das brauchte Ausdauer und Durchhaltevermögen.




Häkeln, sticken, stricken, flechten oder weben sind für mich tolle Beschäftigungen. Man kann es fast überall machen. Beim Arzt im Wartezimmer, beim Zug fahren oder im Urlaub.

Mit Freundinnen zusammen macht es aber besonders viel Spaß.


Auf meinem Blog findest du regelmäßig neue Anleitungen mit vielen Insprirationen.

Die Anleitung zum gewebten Herz findest du hier, den Sockenhasen und die Stoffblüten.

Wenn Luftmaschen schon gut gehen, könnte der Häkelschal ein tolles Projekt sein.


Kreativität ist zu einem Teil meines Leben geworden. Mit Freude experimentieren mit Farbe und Stoff. Meiner Fantasie freien Lauf lassen. Der Austausch darüber mit anderen Künstlern. Mein Wissen weitergeben.


Kreativität ist für mich Urlaub vom Alltag!

Und vielleicht für dich und dein Kind bald auch!