top of page

Karo - Look zum Selbernähen: Mantelschnittmuster „Fidele Adele“



Heute möchte ich euch beim Me Made Mittwoch das Schnittmuster "Fidele Adele" vom Label "echt Knorke" vorstellen.

Mir persönlich gefällt es sehr gut und dank der gut geschriebenen Anleitung ist es für Näherfahrene leicht umsetzbar.


Genäht habe ich es in Größe 36 aus einem Wollstoff, der angenehm zu tragen ist und mich bei dem kühlen Wetter schön wärmt.


In meinem Artikel lege ich den Fokus auf das Verarbeiten und Nähen von karierten Stoffen.

Warum?

Ich liebe es, wenn das Karomuster an den Nähten meines genähten Kleidungsstücks perfekt zusammenpasst. Besonders schön ist es, wenn die Karos an der Seitennaht, am Ärmel und an der Schulter übereinstimmen.


In diesem Blogbeitrag teile ich meine Tipps dazu, wie du genau das auch hinbekommen kannst.



Karierten Stoff verarbeiten


Beim Nähen von kariertem Stoff gibt es ein paar Dinge zu beachten, um sicherzustellen, dass das Endprodukt top aussieht:

  1. Analysiere den karierten Stoff. Welche Art von Karo hast du vor dir liegen?

  2. Achte darauf, dass das Karomuster auf allen Stoffteilen in dieselbe Richtung zeigt.

  3. Nahtzugabe: Wenn du eine Naht nähst, achte darauf, dass die Kästchen an den Nahtlinien genau aufeinander passen. Dadurch wird sichergestellt, dass das Karomuster nach dem Nähen exakt aufeinander liegt.

  4. Wenn du den Stoff säumst, achte darauf, dass die Kästchen des Musters an der unteren Kante des Kleidungsstücks gerade ausgerichtet sind. Das bedeutet, dass du möglicherweise die Länge des Saums anpassen musst, um sicherzustellen, dass das Muster gerade ausgerichtet ist.

  5. Bügele nach dem Nähen die Naht mit einem Bügeleisen flach. Danach sieht die Naht einfach besser aus.


Wenn du noch mehr Info haben willst, dann lies meinen Beitrag zum Thema: Karo Stoff zuschneiden und verarbeiten leicht gemacht, bei Sabine von Sew Simple.


Wenn du diese Tipps befolgst, kannst du auch beim Verarbeiten von karierten Stoffen tolle Kleidungsstücke zaubern.



Zuschneiden


Damit die Karos passen, ist es sehr wichtig, dass du dir beim Zuschneiden richtig viel Zeit nimmst und vor allem in aller Ruhe die Schnittteile ausschneidest.


Die Schnittteile solltest du nicht im Bruch zuschneiden.

Denn da siehst du nicht, ob die Karos haargenau aufeinander liegen.

Das heißt, du legst den Stoff einfach hin und schneidest zum Beispiel deinen Ärmel zu. Der 2. Ärmel wird dann genauso auf die Karos gelegt, wie du das bei dem 1. Ärmel gemacht hast.


Achtung: Du musst den Ärmel dann seitenverkehrt auflegen. Das trifft auch auf alle anderen Schnittteile zu, wenn du den Stoff nicht doppelt ausschneidest.


Auf den Bildern siehst du , wo es passen sollte.





Karo - Look zum Selbernähen:  Mantelschnittmuster „Fidele Adele“ Vorderteile
Karierter Mantel- Vorderteile





Karo - Look zum Selbernähen:  Mantelschnittmuster „Fidele Adele“ Innenseite
Innenseite

So sieht die Innenverarbeitung aus. Alles richtig ordentlich:)



Karo - Look zum Selbernähen:  Mantelschnittmuster „Fidele Adele“ - fertiger Mantel
Fertig genähter Mantel

Im bin sehr gespannt, was heute beim MeMadeMittwoch gezeigt wird und freue mich auf viele Inspirationen.



Kreative Grüße Birgit


Werbung: karierter Stoff ist von Stoffe.de


תגובות


bottom of page