top of page

Frau Toni- Hoodie von Studio Schnittreif

Frau Toni von Studio Schnittreif ist ein toller Hoodie.


Einige Anmerkungen zur Anleitung habe ich trotzdem.😀


Wenn ich einen Schnitt, das erste Mal nähe, gleiche ich die Körpermasstabelle und die Fertigmasstabelle an einem Kleidungsstück ab, das mir besonders gut passt.

So kann ich vorab einigermaßen genau sagen, welche Größe für mich passend ist.


Hier habe ich mich für Größe 36/38 entschieden. Dh. ich habe nicht exakt auf der 36 Linie geschnitten, sondern knapp daneben (zumindest an einigen Stellen).

Die Fotos, die ich dann von den ausgeschnittenen Teilen mache, hilft mir beim rekonstruieren, wenn ich den Schnitt nochmal nähe.



Beim nächsten Mal würde ich die vordere Kante der Kapuze im Stoffbruch zuschneiden. Die Naht in der Mitte der Kapuze muss nicht sein.


Der Pulli an sich ist einfach zu nähen.

Aber da ich die Passform noch nicht kenne, nähe ich alle Teile mit einem größeren Gradstich, bei mir 3,25 auf der Bernina, vorerst zusammen.


Die vier Nähte an Ärmeln und an der Seite sind schnell genäht.




Jetzt nähe noch die kompletten Seiten mit dem Geradstich zusammen.

Tipp: Nähe bis ca. 3 cm unter den Kreuzungsnähten. Dann kannst du eventuelle Änderungen ohne Probleme vornehmen.




Meine Vorgehensweise hat sich gelohnt, da mir der Pulli tatsächlich etwas zu groß ist.

Jetzt kann ich ohne Probleme am Raglan im unteren Armbereich 1 cm korrigieren.

Nächste Anprobe zeigt, dass ich jetzt den Pulli mit der Overlock nähen kann.




Die Kapuze stecke ich und nähe sie nur mit dem Geradstich. Sie wird eh gedoppelt, dann kann ich mir die Overlock sparen. Außerdem wird die Naht dann nur unnötig fest.




Auf dem unteren Bild sieht man leider nicht, dass ich hier die Außenkapuze und die Innenkapuze ineinander gesteckt habe und die Außenkante ebenfalls mit dem Geradstich knapp abgenäht habe. Eine Overlocknaht ist hier auch nicht zwingend nötig.



Die Kapuze habe ich an den Halsausschnitt angesteckt.


Tipp: Wenn du alle Knipse des Schnittes auf den Stoff gemacht hast und dazu noch die Mitte im Vorderteil und Rückenteil am Halsausschnitt markiert hast, ist das wirklich ein Kinderspiel.


Pass auf, dass die Öffnung der Kapuze auf der Vorderseite ist. Meine war leider verkehrt herum festgenäht:).



Die Kapuze habe ich auch nur mit dem Geradstich festgenäht.

Dann nochmal gecheckt, ob ich alle 4 Stofflagen erwischt habe und dann mit der Overlock abgenäht.


So sieht nun mein Hoodie aus:



Ich bin sehr froh, dass mein Beitrag diesmal vorbereitet als Entwurf auf meinem Blog schlummerte.

Heute musste ich nur noch das Tra