top of page

Fledermausshirt aus Karostoff - einfach zuschneiden und nähen

Ich begrüße alle Leserinnen des MeMadeMittwoch zum 1. Mal auf meinem neuen Blog. 💖

Die Seite textilkreativ.com gibt es nicht mehr lange.

Schau dich um, vielleicht findest du weitere Beiträge, die dich kreativ inspirieren.


Heute will ich dir zeigen, wie einfach ein kariertes Fledermausshirt zugeschnitten und genäht wird.

Willst du mehr zum Thema karierte Stoffe zuschneiden und verarbeiten wissen, dann les meinen Beitrag auf der Seite von Sabine von Sewsimple.


Die Bluse habe ich aus einem Baumwollflanell genäht, der sich dafür wunderbar eignet.

Den Schnitt habe ich mir an Hand eines Lieblingspullis selbst erstellt.



Karostoff zuschneiden


Mein wichtigster Tipp, wenn du karierte Stoffe ausschneidest.

Stoff komplett aufklappen und Schnitt auf den ausgebreiteten Stoff auflegen.

Ich würde karierten Stoff auf keinen Fall aufeinanderlegen. Da stimmen die Karos selten.

Jetzt kannst du den Schnitt auf dem Stoff exakt positionieren. Die Knickkante in der Mitte des Stoffes lege ich genau in die Mitte der Karos. Das kann man auf dem Bild sehr gut erkennen.




Auf dem Bild sieht man genau, dass alle Karos in der Mitte genau in der Hälfte liegen.




Saumkante mit der Overlock oder dem Zick -Zackstich abnähen und dann 3 cm umklappen.

Das gibt schöne Saumabschlüsse.


Bündchen ist bei mir 11 cm lang und so breit wie der Ärmelumfang, nämlich 20 cm. Ich klappe das Bündchen in der Mitte um und stecke es an die Ärmelkante. Mit der Overlock nähe ich es an.





Hier siehst du die Seitennähte, die Karos laufen hier schräg entlang.

Auch bei den Schulternähten stimmen die Kaors überein.


Hier gehts entlang zum MemadeMittwoch, wo kreative Frauen ihre Kleidung vorstellen.



Nicky hat es sich natürlich nicht entgehen lassen, sich auf dem karierten Stoff auszubreiten.

Kreative Grüße Birgit


Werbung: den karierten Baumwollflanell hat mir stoffe.de freundlicherweise zur Verfügung gestellt